Am Anfang steht ein unbeschriebenes Blatt

Eines ist uns besonders wichtig: Eine Lösung zu finden, die zu 100% zu Ihnen und Ihrem Unternehmen passt. Darum gibt es bei uns keine fertigen Fragebögen, an deren Ende eine Checklistenauswertung steht, sondern persönliche Gespräche, bei denen wir gemeinsam Potenziale ermitteln und die Wege erarbeiten, mit denen diese ausgeschöpft werden können.
partner

1.
Als ersten Schritt finden wir ein unverbindliches Kennenlerngespräch wichtig, damit Sie als unser Kunde und wir als Ihr Partner einschätzen können, ob der »Nasenfaktor« stimmt, ob wir zueinander passen und vertrauensvoll zusammen arbeiten können –  unserer Meinung nach die Grundvoraussetzung für Erfolg.

In diesem Gespräch können Sie uns bereits erste Gedanken, Vorstellungen, Ideen oder sonstige Beweggründe mitteilen, warum Sie etwas verändern möchten. Egal, ob Existenzgründung, der Wunsch nach Wachstum, die Überarbeitung Ihres werblichen Auftrittes, Konsolidierung oder Internationalisierung – wir sind gespannt auf Ihre Gedanken.

start

2.
Auf der Grundlage des Erstgespräches machen wir uns Gedanken über eine sinnvolle Vorgehensweise und unterbreiten Ihnen einen entsprechenden Vorschlag. Dieser ist als Gesprächsgrundlage zu verstehen und kann natürlich ganz nach Ihren Wünschen und Anforderungen angepasst werden.

Bis zu diesem Zeitpunkt gehen Sie keinerlei Risiko ein, denn es fallen bislang keine Kosten für Sie an.

Sind wir uns einig, starteten wir nun das Projekt.

mikro

3.
Wir möchten Sie und Ihre Sichtweise auf Ihr Unternehmen und relevante Faktoren näher kennenlernen. Hierfür erarbeiten wir ein Interview mit Fragen zu wichtigen Unternehmensbereichen, Ihrem Marktumfeld, möglichen Mitbewerbern und natürlich zu Ihren Erwartungen.

Wir werden in diesem Gespräch auch »Liebgewonnenes« in Frage stellen. Nicht, um Sie zu ärgern, sondern, um der »Betriebsblindheit« geschuldete Strukturen zu erkennen und zu verändern.

Parallel hierzu ermitteln wir Trends und recherchieren Bedarfe in Ihrer Zielgruppe. Schließlich soll Ihr Unternehmen nicht am Kunden vorbei agieren, sondern zielgenau auf die Wünsche Ihrer Zielgruppe eingehen.

swot

4.
Sie hat noch lange nicht ausgedient – die bekannte und bewährte SWOT-Analyse, die Ermittlung von Stärken und Schwächen und die Definition der sich daraus ergebenden Chancen und Risiken.

Die Ergebnisse aus dieser Analyse in Verbindung mit den Bedarfen der Zielgruppe(n) und den Trends im Gesamtmarkt sind die Basis für den folgenden Schritt:

ziel

5.
Die Beschreibung der unternehmerischen und persönlichen Ziele sowie die Maßnahmen, die zur Erreichung der gesetzten Ziele erforderlich sind.

Somit halten Sie einen Handlungs- und Maßnahmenplan in den Händen, mit dem Sie in eine erfolgreiche unternehmerische Zukunft starten können.

werbung

6.
Nun müssen die beschlossenen Maßnahmen nur noch umgesetzt werden.

Auch hierbei stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir entwickeln ein Erscheinungbild passend zur definierten Unternehmenspersönlichkeit, gestalten und texten Printmedien und realisieren Ihren Web-Auftritt, erledigen die Pressearbeit, erarbeiten Mediakonzepte und tun auch sonst alles dafür, damit Sie Ihre Kunden erreichen und erfolgreiche Geschäfte abschließen können.

Die Kommentare wurden geschlossen